18.8.10

Autoren als E-Book-Verleger

Bemerkenswerter Trend in den Vereinigten Staaten:
In den USA hat vor allem Amazon das Geschäft mit den E-Books aufgemischt – mit einer Autorentantieme von 70 Prozent. Sie gilt allerdings bislang nur für US-Autoren, die ihr Buch bei Amazon zu einem Höchstpreis von maximal 9,99 Dollar anbieten. Dieses 9,99-Dollar-Diktat von Amazon bestimmt den amerikanischen E-Book-Markt maßgeblich – und führt anders als in Deutschland, wo Verlage sich etwa bei Libreka noch in mühsamen Preisfindungsprozessen befinden, zu erstaunlichen Abverkäufen: Amazon verkauft inzwischen fast doppelt so viele E-Books wie Printwerke.

Quelle: Wenn Autoren zu Verlegern werden

Keine Kommentare: